Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kostenloses Probeexemplar bestellen

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Blick in die aktuelle ISRAEL Ausgabe

Auszeit in der Wüste Negev

Veröffentlicht am 23.03.2021

In der Wüste Negev gibt es mehr Tote durch Ertrinken als durch Verdursten, erzählen die Einheimischen. Regen verwandelt die Schluchten und Wadis in reißende Flüsse.
Foto: Avi Ohayon, gpo.In der Wüste Negev gibt es mehr Tote durch Ertrinken als durch Verdursten, erzählen die Einheimischen. Regen verwandelt die Schluchten und Wadis in reißende Flüsse. Foto: Avi Ohayon, gpo.Hier gibt es nichts. Und diese Nichts zeiht magisch an. Die Wüste Negev ist Sehnsuchtsort für Menschen, die auf der Suche nach Erholung sind, nach echter stille. Manche hoffen auch, hier sich selbst zu finden. Oder Gott. Irgendwie.

Im Winter ist Regensaison in Israel. Das heißt aber nicht, dass es tatsächlich jeden Tag regnet. In der Wüste Negev leuchtet auch zwischen Oktober und März der Himmel überwiegend strahlend blau.

An trockenen Winter- und Frühlingstagen ist die Wüste Negev ein blütenreiches Wanderparadies. Und nachts bietet die Wüste Negev einen atemberaubenden Sternenhimmel.

Aber Vorsicht: Nachts wird es sehr kalt. 

Ganzen Eintrag lesen »

WinterWunderLand Israel

Veröffentlicht am 12.03.2021

Schnee ist im Winter in Jerusalem zwar nicht alltäglich - aber einfach wunderschön!
Archivfoto: Mark Neyman, gpoSchnee ist im Winter in Jerusalem zwar nicht alltäglich - aber einfach wunderschön! Archivfoto: Mark Neyman, gpoOb der Regen in den Wintermonaten in Israels Hauptstadt Jerusalem zu Schnee wird, kann vorher keiner wissen. Doch wer im Heiligen Land seinen Winterurlaub verbringt, kann auf jeden Fall sowohl Skihose als auch Badesachen einpacken. Auch die Wanderschuhe sollte man nicht vergessen. Die verschiedenen Möglichkeiten im Überblick

Ganzen Eintrag lesen »

Kraniche in Israel: Lieblingsort für Vielflieger

Veröffentlicht am 09.02.2021

Jedes Jahr wieder überwintern Kraniche in Israel.

Foto: Mark Neyman, GPOJedes Jahr wieder überwintern Kraniche in Israel. Foto: Mark Neyman, GPOZwischen Oktober und Mai wird es voll im Hula-Tal im Norden Israels. Millionen Zugvögel, darunter auch viele Kraniche, nutzen das Naturreservat zur letzten Rast vor dem anstrengenden Flug nach Afrika. Und Hunderttausende fliegen gar nicht erst weiter sondern verbringen den Winter in Israel. Das wurde mitunter für die dortigen Bauern schwierig.

Ganzen Eintrag lesen »

Akko – Wo Napoleon den Hut verlor

Veröffentlicht am 05.01.2021

Blick von Akko zum Meer.
Foto: Ri ButovBlick von Akko zum Meer. Foto: Ri ButovDie Geschichte der Hafenstadt Akko in Israel und ihrer berühmtesten Besucher. Schon Napoleon beehrte die Hafenstadt mit seinem Besuch. Auch wenn der Belagerer eher nicht willkommen war und schließlich geschlagen wieder abziehen musste. Aber nicht nur Napoleon war bei Akko zu Besuch: Auch Alexander der Große, der heilige Franz von Assisi und andere historische Personen waren hier anzutreffen.

Ganzen Eintrag lesen »

Ausgrabungen im Schutt

Veröffentlicht am 09.11.2020

Freiwillige Helfer bei der Ausgrabung. Beim "Sifting Project" wird jede Hand gebraucht.

Zachi Dvira, wikipedia Freiwillige Helfer bei der Ausgrabung. Beim "Sifting Project" wird jede Hand gebraucht. Zachi Dvira, wikipedia 2002 findet ein Student im Kidrontal auf einem Schutthaufen zufällig Tonscherben. Es stellt sich heraus, dass diese vom Tempelberg stammen und zusammen mit zahlreichen anderen Funden 1999 bei illegalen Ausgrabungen für die Al-Aksa-Moschee ausgegraben und dann als „Schutt“ beseitigt wurden. Noch heute wird diese Erde von Freiwilligen aus aller Welt nach Artefakten durchsiebt.

Auch Sie können an solchen Ausgrabungen teilnehmen.  

Sarah Lorenz

Ganzen Eintrag lesen »

4 Besonderheiten der Grabeskirche und ein Geheimtipp

Veröffentlicht am 15.09.2020

Blick auf die Ädikula, die Kapelle über dem Grab Jesu, in der Grabeskirche in Jerusalem.Blick auf die Ädikula, die Kapelle über dem Grab Jesu, in der Grabeskirche in Jerusalem.In der Grabeskirche treffen viele verschiedene Konfessionen aufeinander. Das kann schon mal zu Unstimmigkeiten führen. Früher haben die Mönche ihre Meinungsverschiedenheiten teilweise mit den Fäusten ausgetragen. Dann mussten die Hüter der Schlüssel schlichtend eingreifen. Und das, obwohl in der Kirche eigentlich rund um die Uhr gebetet wird. Außerdem noch ein Tipp, der Gold wert ist.

Die Reportage zur Grabeskirche finden Sie im ISRAEL Reisemagazin Ausgabe Juli 2020.

Ganzen Eintrag lesen »

American Colony: Luxushotel mit Orient-Flair

Veröffentlicht am 10.07.2020

Blick in eine Suite der American Colony. (Foto: Mikaela Borstow) Blick in eine Suite der American Colony. (Foto: Mikaela Borstow) Das 5-Sterne-Hotel American Colony in Jerusalem gilt als eines der besten Luxushotels der Welt. Staatsoberhäuptern und Prominenz aus aller Welt kann man hier begegnen - der Hoteltipp für Reisende mit gut gefülltem Konto.

Ein kleiner Einblick in die Geschichte der American Colony mit Fotos der orientalischen Luxuswelt.

Ganzen Eintrag lesen »

Jerusalem zu Herodes Zeiten: Stadtbesichtigung mit VR-Brille

Veröffentlicht am 08.07.2020

Eine Stadtbesichtigung inklusive Zeitreise zurück in die Antike – das ist in Jerusalem möglich. In Israels Hauptstadt werden Stadtführungen mit VR-Brille angeboten. Die virtuelle Stadtbesichtigung trägt den Namen "Step into History" und verbindet reale Plätze mit virtueller Realität. Buchungen der Stadtbesichtigung mit VR-Brille sind möglich beim Davidsturm, dem Museum zur Stadtgeschichte Jerusalems und bei der Western Wall Heritage Foundation. Tel. +972 26271333.

Ganzen Eintrag lesen »

Heißluftballons über der Wüste - Israels International Hot Air Balloon Festival

Veröffentlicht am 09.06.2020

Foto: Amos Ben Gershom, gpoFoto: Amos Ben Gershom, gpoNein, dies ist keine Fata Morgana in der Wüste, sondern ein Teilnehmer des jährlich stattfindenden International Hot Air Balloon Festivals im Timna Park. Unzählige Heißluftballons schweben über der Wüste, wenn Israel Heißluftballon-Teams aus aller Welt zum Festival einlädt. Zuschauer können dann die ausgefallensten Heißluftballon-Kreationen aufsteigen sehen. Das Spektakel findet jedes Jahr im Herbst zu Sukkot (Laubhüttenfest) statt. Die Ballonfahrer starten im Timna Park im Negev.

Der Timna Park befindet sich etwa 30 Autominuten nördlich von Eilat am Rande der Negev-Wüste. Folgen Sie einfach den sehr guten Beschilderungen zum Timna Park und zum Kibbuz Elifaz.

 

Besuch im Stiftszelt

Veröffentlicht am 11.05.2020

Das Stiftszelt im Timna-Park. (Foto: Jim Black)Das Stiftszelt im Timna-Park. (Foto: Jim Black)In der Wüste steht das Stiftszelt - genauso, wie es in den heiligen Schriften beschrieben wird. Der originalgetreue Nachbau kann im Timna-Park im Negev, Israel, besichtigt werden. Was es zu sehen gibt ...

Ganzen Eintrag lesen »